Freitag, 7. Dezember 2012

Spaghetti Bolognese :)

Ihr Lieben!

Für viele ein Klassiker und oft auf dem Tisch - für mich lange Zeit einfach nicht essbar (aus persönlichen Gründen - ich verband mit dem Gericht eine Person, an die ich einfach nicht mehr denken wollte). Hinzu kommt ja auch noch, dass es vegetarisch noch ein bisschen schwieriger ist, dieses Gericht so richtig befriedigend hinzukriegen. Aber, nach einigen Experimenten habe ich jetzt diese Woche eine Rezeptvariante gefunden, die es mir angetan hat. Voila: Spaghetti Bolognese...


Zutaten (ca. 2 Portionen):

  • ca. 200g Spaghetti (ich hatte eine Portion mit ca. 2cm Durchmesser in der Hand)
  • ca. 50-100g vegetarisches Sojagranulat
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • 1/2 Pckg. Datteltomaten 
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, ital. Kräuter, Thymian, Paprika (edelsüß)
  • Öl
  • Reibekäse oder Parmesan

Zubereitung:


  1. Das Nudelwasser zuerst aufsetzen, das dauert am längsten.
  2. Das Sojagranulat in heißes Wasser mit Gemüsebrühe ansetzen und ca. 20 min weichen lassen.
  3. Derweil die Zwiebel und die Knoblauchzehe putzen und klein schneiden.
  4. Das Granulat abkippen, die Brühe erstmal noch auffangen.
  5. In eine heiße Pfanne das Öl geben und darin zunächst Zwiebeln und Granulat anschwitzen, etwas später (damit er nicht bitter wird) den Knoblauch dazu geben.
  6. Wenn das Nudelwasser kocht, Salz und Spaghetti hinzugeben. Je nach Anweisung kochen lassen, bis sie gar sind, Wasser abkippen.
  7. Die Datteltomaten vierteln und mit in die Pfanne geben.
  8. Die Pizzatomaten aus der Dose kurz danach hinzugeben. Je nach Vorliebe kann die Konsistenz und der Geschmack nun noch mit der aufgefangenen Gemüsebrühe verdünnt bzw. verstärkt werden.
  9. Zum Schluss die Sauce würzen nach Belieben - ich habe Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian und ital. Kräuter genommen.
  10. Beim Servieren noch etwas geriebenen Käse oder Parmesan darüber geben - Fertig.
Bon Appetit!

Die frischen Datteltomaten geben der ganzen Sache eine angenehme Frische und Süße - das hat mir lange noch gefehlt. Das Granulat wirklich knusprig angebraten habe ich bisher noch nie bekommen - aber es schmeckt auch so sehr gut, wie ich finde ^^
Habt ihr sonst noch andere Rezepte für vegetarische Bolognese? 


Guten Hunger auf jeden Fall ;)

Montag, 8. Oktober 2012

Kürbis-Reis-Salat

Ihr Lieben!

Heute gibt es mal wieder ein kleines Rezept. Für einen Geburtstag wollte ich gerne einen Salat beisteuern und das eigentlich auserkorene Rezept war nicht verwirklichbar. Deswegen habe ich mal ein wenig online gestöbert und bin auf ein paar nette Einfälle gestoßen. Davon je ein bisschen genommen und wild umgerührt, ergab sich dieses Rezept: Kürbis-Reis-Salat:


Zutaten (für mind. 4 Personen):

  • 1 Tasse Wildreis
  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 3 Tomaten
  • 10-15 Gewürzgurken
  • 1 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, Thymian
  • 6 EL Öl
  • 3 EL Apfelessig
Zubereitung:

  1. Bereitet eine Tasse Wildreis nach Packungsvorgabe zu. Bei mir hieß das im gesalzenen Wasser ca. 20 min kochen lassen.
  2. In der gleichen Zeit kümmert ihr euch um die anderen Zutaten. Zuerst der Kürbis: Wascht ihn (die Schale kann bei dieser Sorte mitgegessen werden) und zerkleinert ihn in mundgerechte Happen.
  3. Die Tomaten ebenfalls waschen und auch in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfelchen schneiden. 
  4. Die Gewürzgurken ebenfalls klein schneiden. Hier könnte ihr ganz nach Geschmack die Anzahl und Menge variieren. Ich mag die Dinger und es waren auch nur die kleinen Cornichons, also hab ich ordentlich reingeschmissen. Bei größeren Gurken verringert sich die Anzahl logischer Weise ;)
  5. Die Kürbis-Stückchen können theoretisch auch roh gegessen werden - ich habe sie aber einen kleinen Moment in heißes Wasser gegeben und blanchiert. Aufpassen: Er wird sehr schnell weich! Also schnell wieder rausholen.
  6. Wenn der Reis auch fertig ist und einen Moment abkühlen durfte, alle Zutaten in einer Schüssel schön verrühren.
  7. Danach in einer kleinen separaten Schüssel das Dressing zubereiten: Öl, Essig, Salz und Pfeffer zusammenbringen und gut durchrühren. Je nach Geschmack kann hier auch noch Zucker oder ähnliches hinzugefügt werden. 
  8. Das Dressing nun mit dem Salat verheiraten und gut vermischen. Für den besonderen Kick habe ich noch etwas Thymian hinzugegeben (passt gut zu sowohl Tomate als auch Kürbis).
  9. Das ganze soll dann noch ein paar Stunden durchziehen.
Bon Appetit!

Ich muss dazu sagen, dass ich wirklich seeeehr unsicher war, ob das schmeckt. Ich hätte glaub ich auch noch etwas mutiger sein dürfen und noch mehr würzen können. Aber hätte, wöllte, könne, ne? 
Die Geburtstagsgäste, die sich getraut haben, ihn zu probieren, meinten aber, man könne ihn tatsächlich ganz gut essen. Ich selbst habe mich dann auch mal herangewagt und bin der Meinung, dass er auf jeden Fall essbar war.
Aber auch noch ausbaufähig XD
Also, tobt euch aus ;)

Samstag, 25. August 2012

Kartoffelsalat à la Schatzi

Ihr Lieben!

Gestern haben wir spontan Kartoffelsalat gemacht. Die Zutaten sind soweit relativ klassisch und nicht sonderlich ungewöhnlich, aber es ist unser erster selbstgemachter, bei dem ich mal mitgeschrieben habe (ansonsten macht meist mein Papa Kartoffelsalat - der ist dann echt seeehr lecker und gleichzeitig auch vegan *-*). Hier nun aber unsere Version - "nur" vegetarisch:


Zutaten (für ca. 4 Personen):
  • 2 kg Kartoffeln, festkochend
  • 1 - 2 Zwiebeln
  • 350g Räuchertofu (gibt's z.B. guten im Kaufland)
  • 8 - 10 Cornichons
  • 2 Äpfel 
(ab hier kommt das Dressing)
  • 1 Becher Joghurt
  • Mayonnaise, Wasabi-Senf (mittelscharf geht auch), Curry-Ketchup (oder normales) nach Belieben
  • Salz, Pfeffer nach Belieben
  • 3/4 Pck. 8 Kräuter (TK)

Zubereitung:
  1. Kartoffeln kochen und danach pellen & klein schneiden.
  2. Die Äpfel und Zwiebeln schälen und würfeln.
  3. Restliche Zutaten auch klein schneiden und würfeln. Alles zusammen in eine große Schüssel geben.
  4. Das Dressing erstmal separat anrühren - zu dem Joghurt die restlichen Zutaten (Senf, Mayo, Ketchup, Salz, Pfeffer und Gewürze) hinzugeben und immer wieder abschmecken, bis es mundet.
  5. Danach alles miteinander vermengen und ein bisschen durchziehen lassen 
Bon Appetit! 


Montag, 9. Juli 2012

Zupfmuffins.

Ihr Lieben!

Ich hatte es ja im letzten Post angekündigt und ihr hattet um Bildmaterial gebeten - so here we go! Ich präsentiere meine höchstniedlichen und meiner bescheidenen Meinung nach auch recht appetitlichen kleinen Zupfmuffins:

Zutaten (für 12 Stück ca):
  • 100g Butter
  • 100g Zucker
  • 2 EL Kakaopulver
  • 150g Mehl
  • 1 TL Backpulver 
 (ab jetzt kommt die Füllung)
  •  2 Eier
  • 100g Zucker
  • 100g zerlassene Butter
  • 200g Magerquark
  • 1/2 P. Vanillepudding
Zubereitung:
  1. Aus den ersten 5 Zutaten muss ein Mürbeteig geknetet werden. Das gestaltete sich bei mir recht schwierig, denn darin bin ich einfach echt mies - es war nach 10 min bearbeiten immer noch mehr krümmelig als homogen - aber egal. Schmeckt trotzdem. ^^
  2. 2/3 des Teigs muss nun auf die Förmchen im Muffinblech verteilt werden - schön andrücken! Ich habe teilweise versucht noch einen Minirand nach oben zuziehen, das war aber vergebene Liebesmüh, also dann einfach nur den Boden damit bestückt. ^^; Das andere Drittel brauchen wir zum Schluss - also beiseite stellen!
  3. Nun sollen die Eier schaumig geschlagen werden, danach soll der Zucker, die Butter und zum Schluss der Quark und das Puddingpulver dazu gegeben werden. Ich hab das Schaumigschlagen einfach mal gleich vergessen und somit alles sofort zusammengeschmissen - gab auch ne gute Masse, wurde auch homogen, hat auch geschmeckt - mit schaumigen Eiern wäre es aber sicherlich luftiger geworden ^^;
  4. Jetzt die Quarkmasse einigermaßen gleichmäßig auf die Förmchen verteilen und nun das letzte Drittel Teig wieder ranholen und die klassischen kleinen "Zupferlis" auf die Quarkmasse legen :) 
  5. Bei 175°C (150°C Umluft) für ca 25 - 30 min in den Backofen schieben. Danach etwas erkalten lassen - mir sind die kleinen Schätzchen im Ofen total schön aufgegangen, danach aber leider wieder etwas zusammengefallen - vllt auch wg der Eier - aber dennoch ging alles recht schnell und problemlos :) Sehr zu empfehlen ^^
Und nun hab ich euch das alles so schön erzählt - ihr wollt doch aber lieber Bilder sehen, nicht wahr? ^^
Voilà:

nicht wirklich schöner Mürbeteig ^^;
Schon etwas schönere Füllung :)
die erste Fuhre
(ich muss immer mehrere machen wg zu kleinem Ofen + Blech ^^; )
sieht schon hübsch aus, oder? *g
Und hier alle 12 entstandenen in ihrer süßen Pracht.
Es wären sicherlich sogar noch 15 oder 18 geworden - aber ich hatte keine Lust mehr ^^;
(Restteig wurde vom Mann so gegessen *lach)
Russische Zupfmuffins *__*
Zusammenfassend kann ich also sagen: Das Rezept ist leicht, schnell gemacht und hat total leckere und niedliche Ergebnisse - ich liebe nämlich Zupfkuchen ^^
Einzig nervig ist dabei eben meine Ofen-Situation (ich habe ja nur einen Miniofen, wo max 1 Pizza reinpasst) - das macht die Sache etwas ätzend, denn man macht sich so 3 mal dreckig und nicht nur 1x - aber für solche Leckereien mach ich das doch gerne :) 


Das Rezept stammt wie gesagt nicht von mir, sondern aus meinem kleinen Cupcakebuch, einen Post zuvor - somit kann ich dafür stellvertretend sagen: Wenn alle Rezepte so sind, kann ich das kleine Schätzchen empfehlen :) 


Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende - ich werde mich jetzt gleich aufmachen zum Sport (ich hoffe, ich schmeiß mich nicht wieder hin - einmal Knieaufschlagen reicht echt ^^;; )
 

Donnerstag, 5. Juli 2012

rosafarbige leckereien...

Ihr Lieben!

Immer noch ziemlich von der Uni geplagt, ist es hier nach wie vor mal wieder relativ ruhig. Einerseits hoffe ich wirklich seeeehr stark, dass der Prüfungstag endlich kommt und vorbeigehen soll - andererseits fühle ich mich echt unsicher bzgl. der beiden Klausuren. Aber naja gut - es muss. Und ich habe noch 2 Wochen, um mich darauf vorzubereiten. Allerdings habe ich in der nächsten Woche auch noch 2 Vorträge und eine Tagesexkursion - also eigentlich mal wieder für nichts Zeit - aber das kennen wir ja schon und irgendwie kriegt man das schon hin ... (siehe Bellas 40h-Tag neulich *ohman)

Aber nun gut. Um nicht komplett zu versumpfen und im unialltäglichen Stressallerlei unterzugehen, habe ich mir diese Woche ein bisschen die "rosa Dröhnung" gegeben ^^ Was das ist? Voila!
Bei Rossmann gefunden für - wie man sieht - 2,99 €
Zum einen also dieses zuclersüße kleine Cupcake-und-Muffin-Backbuch in knatschrosa *gacker ist es nicht toll? ^^
Es ist aufgegliedert in folgende Kapitel:

Einleitung | Cupcakes | Fruchtige Muffins |
Gefüllte Muffins | Muffins mit Schuss | Partymuffins | Rezeptverzeichnis

Beim Durchblättern sind viele hübsche Ideen dabei und die meisten klingen auch ziemlich lecker. Und es sind wenig Sachen drin, wo ich mir denke "urks, das kann nicht schmecken!" oder "ohmeingott wiesolldasgehen?" ^^ Das hat mich schon doppelt gefreut - zumal man für 3 Euro ja eigentlich nichts falsch machen kann ^^

Übrigens, das erste Rezept (für wahrscheinlich morgen geplant, Zutaten stehen hier schon) ist das hier:
Russische Zupfmuffins *quietsch ^^


Aber gut. Es gab ja auch noch eine zweite rosa Dröhnung, und das war diese hier:

Ich habe Erdbeeren auf dem Deckel, rosa Besteck im Deckel...

... und bestehe aus 2 Etagen, die Leckereien verbergen ^^
Eine Erdbeer-Bentobox, die eine Freundin mir bestellt hat - danke nochmals dafür. Ich glaube die oder eine ähnliche hat Iv sogar (?) und nach ewigem hinundher-überlegens und weil sie gerade im Sonderangebot war - hab ich sie dann doch genommen. Ich werde dennoch die anderen "Klack-Boxen" (pseudo Lock'n'lock) mitnutzen, denn 100% dicht ist die Erdbeerbox sicher nicht, aber dennoch. Sie hat Besteck. Und Erdbeeren. Und sie ist rosa. Verdammt nochmal XD   


Und passend dazu gab es gestern die erste Futtereinheit:

leider etwas unscharf, weil schlechtes Licht in Küche
die kleine Trennwand war auch mit enthalten :)
Zum richtigen Kochen war es mir zu warm und ich hatte auch keine Idee, was ich essen mag. Also gab's unten Mini-Tomate-Mozzarella (links) und oben Erdbeeren und Dinkelkekschen (rechts). War echt ne schöne, frische kleine Mahlzeit :) 
Mal schauen, vllt mach ich den Spaß heute nochmal *gg ^^


So und Apropos heute - ich muss mich jetzt auch fertig machen. Sonst komm ich zu spät zur Uni und das wäre ja faaataaaal (wo ich doch nur den halben Text geschafft habe *rolleyes) ^^;


Eine wunderschöne Restwoche wünsch ich euch und ich hoffe, ihr kriegt nicht die volle Gewitterdröhnung ab, wie es heute und morgen für hier angesagt ist T_T

Freitag, 29. Juni 2012

Seelig sind die Frustkäufe, denn sie machen dich glücklich...

Ihr Lieben!

Hier ist es mal wieder verdammt still. Und warum? Weil jeder Dozent sich denkt, ER sei der wichtigste und gleichzeitig einen dann aber halb auslacht, halb anschnauzt, wenn man den Seminarplan treuherzig abarbeitet und aufgrund einer ausgefallenen Sitzung den Text für die geplante vorbereitet hat (in nächtlichen Arbeitseinsätzen!!!) und dann aber doch - ohne Ankündigung - der Stoff der nicht durchgeführten Sitzung erstmal beackert werden soll. Na herzlichen Dank, Sie ... ***** !!
Davon völlig geschafft und entnervt hat es mich gestern dann ins Rossmann verschlagen (eigentlich nur, um einen leckeren, Hefefreien Brotaufstrich zu kaufen) und siehe da: essence verkauft KOMPLETT ALLE Nagellacke für momentane 0,95 € ab, da ab August ein neues Fläschchendesign in die Regale kommt und damit einher auch eine komplette Sortimentumstellung. (Die neuen Fläschchen sind btw meiner Meinung nach grottenhässlich - aber naja gut, Geschmackssache.) 
Ich habe mich lange beherrscht - nun aber dann bei dem Preis doch zugeschlagen. Denn seit dem die Nude-Glam-Serie in den Regalen steht, streiche ich schon um ein, zwei Lacke herum und hab sie doch nie mitgenommen ... jetzt sind sie aber doch eingezogen:

LINKS: 07 café olé
ein dunkler Nude-Ton, der leichte Einschläge in Richtung grau und lila hat
RECHTS: 04 iced latte
ein hellerer Ton mit Rosastich.
Ich finde die beiden Farben total schön und sie passen auch echt gut zu meinem Hautton - das ist bei solchen Beige-Tönen ja nicht immer so ganz selbstverständlich. 
Heute kam dann auch gleich der erste auf die Nägel:

Das ist der iced latte. passt sehr schön zur leicht gebräunten Haut
(wann ist das denn passiert? XD) und zum blau-weißen Sommerkleid ^^
Farbe ist in echt etwas rosaner
Die Farbe war vom Auftrag her wirklich sehr angenehm, schnell und streifenfrei auf dem Nagel, in der ersten Schicht schon fast deckend - das hat mich bei so einer hellen Nuance echt überrascht! - und im zweiten Gang dann richtig schön satt und cremig. Toll.
Trocknungszeit mit den express dry drops auch sehr gut. Haltbarkeit wird sich wieder zeigen ;) 
Einziges Manko: Er hat ein kleinwenig Bläschen geworfen. Da ich aber diesbezüglich relativ uninteressiert bin, nehme ich das so hin - aber vllt interessiert es ja jmd ^^

Ich bin auf jeden Fall sehr glücklich mit diesen beiden Frustkäufen und freue mich schon auf die andere Farbe. Schaut doch sonst mal rein - vllt findet ihr ja auch noch ein Schnäppchen - in einigen Fillialen (es wird ja überall abverkauft, nicht nur bei Rossmann) sind die Regale aber schon gut leer ;) 

So. Und nun werde ich seit 4 Wochen endlich mal wieder über das Wochenede nach Hause fahren und es mir da ein bisschen nach diesen ganzen Stressaktionen etwas gutgehen lassen. 

Ich wünsche euch auch ein bezauberndes Wochenende und hoffe, dass ihr ein paar sonnige Tage habt. :)   

Dienstag, 12. Juni 2012

Viele hübsche Kleinigkeiten...

Ihr Lieben!

Eigentlich hab ich gar keine Zeit zum Bloggen, denn ich müsste mich nun an einen riiiiiesigen Berg Arbeit setzen. Eigentlich würde ich deswegen diesen Blogeintrag klassischer Weise auf Mittwoch verschieben, als Bergfest. Aber da fahr ich den ganzen Tag wieder zu einer Exkursion und komme somit auch nicht dazu und Donnerstag hab ich dazu eigentlich auch wieder keine Zeit. Also kann ich's auch genau so gut heute bloggen *einred.

Es ist auch eigentlich nicht viel und eigentlich auch nur eine Ansammlung voll hübscher Kleinigkeiten. Aber ich hab da gerade Lust zu ^^ Also los!

Als erstet nochmal einen Nachschlag Lockenpracht.

Kleidchen: New Yorker | Strickjacke: H&M
Noch mal im Detail alle wichtigen Dinge auf dem Bild:
Kleid, Jacke, Nagellack, Locken :)
So war ich gestern unterwegs - und wenn die kleinen Kringelhärchen mal so hübsch geblieben wären, dann wäre das alles auch irgendwie noch etwas cooler gewesen. Aber wie gesagt, daran arbeite ich ja ^^

Dann war Ich als kleine Motivationsspritze und gleichzeitige Frustabbauaktion gestern auch noch im DM, wo mich die aktuelle Alverde LE "Nude & Flash" mal ein bisschen wie angelacht hat. Um die vergangenen LEs habe ich einen weiiiiten Bogen geschlagen, denn die Produkte fand ich allesamt leider nicht sonderlich geglückt ... diese hier wollte ich eigentlich auch außen vor lassen - aber die Lidschatten wurden so behuldigt und belobt, dass ich doch einen Blick riskiert habe und mir prompt dreister Weise zwei ins Körbchen gehüpft sind:

50 Amazing Beige.
ein heller Champagner-Ton, den ich so noch nicht hatte und ihn toll find.
Autrag ist sehr buttrig, etwas krümmelig
recht gut pigmentiert aber sicherlich geht's auch noch besser...
40 Lovely Apricot.
gleiche Erfahrungen wie mit dem ersten,
etwas schwächer pigmentiert, kein Schimmer sondern matt.
Dazu ist zu sagen: Ich will und möchte und brauch (!) noch einen dritten - der war aber leider vergriffen - ist auch der schönste aus der LE ... mal schauen, wo ich den (30 shimmery taupe) noch herbekomme ... (obwohl das eigentlich total sinnlos ist - ich besitze inzwischen so viele Lidschatten ^^;; jaja, Jäger und Sammler XD)
Alle Lidschatten kosten 2,75 € und sind NaTrue-zertifiziert.

Außerdem mit heim durfte ein neuer Nagellack (ich bin so schlimm, ich weiß!), um den ich seit Monaten (!) streiche und der nun einige Wochen immer komplett ausverkauft war und nirgends mehr gesehen wurde. Gestern waren nun drei kleine einsame Flaschen im Regal und nun sind es eine weniger und dafür eine mehr bei mir Zuhause. *lalala

691 can't get enough!
Die Farbe ist auf dem Foto glaube ich nicht ganz so gut zu erkennen - es ist ein dunkles Kirschrot mit Pink bzw Magenta-Einschlag  - wirklich eine tolle Farbe, die ich so auch noch nicht hatte. Und für 1,55 € bei p2 kann man ja auch nichts falsch machen ^^;

Und nun zur letzten bezaubernden Kleinigkeit. 
Ich habe im langhaarnetzwerk bei einer lieben Bekannten aus Berlin gesehen, dass sie einen ihrer wunderschönen Haarstäbe los werden wollte und eigentlich habe ich ihn nur bewundert und begeifert - und die gute Seele schickt ihn mir ^^; 

 
Er ist eigentlich so antikgold/messing-farben, mit kleinen silbernen Einschüben. Dazu auf beiden Seiten ein großer bräunlich bis taupe-farbener Stein und kleine weiße Steinchen als Akzente. Sie konnte ihn leider nicht so gut tragen, da er sich bei ihr wohl ständig verbogen hat. Bei meinem ersten Testlauf ging es aber soweit ohne große Probleme ab:

Die Frisur ist jetzt nicht so der Bringer, aber ich wollte meinen
schrägen Holli nicht extra aufmachen XD
Aber ich merke schon beim rumspielen, dass er ein kleiner, empfindlicher Kandidat ist und ich ihn sehr vorsichtig benutzen muss. Aber ist er nicht traumhaft schön?! *_*
Als Dankeschön hat sie sich gewünscht, dass ich ihr eine Ordnerhülle nähe. Ich hoffe, das bekomme ich hin - allerdings hab ich das noch nie gemacht. Aber irgendetwas MUSS sie für dieses Prachtstück von mir bekommen - er ist doch ein Traum oder? *weiter anhimmel

So. Das war's nun aber auch von meiner Seite mit den hübschen Kleinigkeiten - jetzt muss ich meinen Arbeitsberg endlich beackern. 

Ich hoffe, ihr habt alle ein bisschen mehr Zeit für eure persönlichen hübschen Kleinigkeiten, denn die machen den Tag und das Leben einfach etwas schöner :) 

Mittwoch, 23. Mai 2012

Wenn das Essen mal nicht ganz so klappt ...

Ihr Lieben!

Anfang des Jahres haben einige Bekannte von mir ja Babys bekommen. Gott sei Dank sind   Schwangerschaften und Geburten soweit einigermaßen gut gelaufen und die kleinen Krümelchen sind alle gesund und munter und gedeihen vor sich hin. 

Vergangenes Wochenende war nun meine gute Freundin E. mal wieder in der alten Heimat und hat kurzer Hand Töchterchen und Freund/Jung-Papa an die Hand genommen und bei uns mal wieder Halt gemacht. Und weil die Frau Jung-Mama zu mir meinte, sie bräuchte noch Lätzchen, sie habe erst zwei und irgendwann fängt die Kleine ja auch mal an, sich für anderes Essen als das von Mama zu interessieren, weswegen zwei Kleckerschützer wohl auf Dauer nicht reichen werden - aus diesem Grunde habe ich mich also zu dem örtlichen Stoffdealer begeben und - dank Ivs Hilfe - mich schnell für zwei niedliche Stöffchen entscheiden können, aus denen zwei Lätzchen werden sollten.

Aus Zeitmangel musste ich die zugeschnittenen Teile aber mit nach Hause nehmen und stellte da dann fest, dass ich den Klettverschluss natürlich vergessen hatte. Da mein Liebster auch keinen mehr hatte, bliebt es erstmal bei einem Lätzchen. Zusammen mit zwei Kaffeetassen und ein bisschen Körperbutter für die Mama und Wundschutzcreme für die Kleine ging es dann in ein kleines Päckchen und wurde der Mama feierlich übergeben. Und ich hab mich so gefreut, weil es ihr wirklich zu gefallen schien. Und über das Lätzchen hat sie sich besonders gefreut, da ihr Töchterchen wohl bereits eine kleine Liebe zur Farbe Rot entwickelt hat - und wer hätte es gedacht - der ausgesuchte Stoff war auch rot. ^^

Der Schnitt stammt aus einer Burda, die mir Iv geliehen hat - danke dafür! ^^
Er war sehr einfach und schnell abgepauscht, da er farbig unterlegt war - Gott sei Dank!
Burdaschnittbögen verwirren mich sonst ja doch irgendwie immer mit den ganzen Linien ^^;
Durch die zwei unterschiedlichen Stoffe ist es egal, wie rum man es benutzt.
Das bringt etwas Abwechslung rein - auch für diesen Tipp danke Iv ;)
Der Klettverschluss kam übrigens besonders gut an.
Denn mit zappelndem Kind ist diese Lösung einfach praktikabler.
Das Aufzeichnen und Zuschneiden war soweit schnell gemacht, das Schrägband anzustecken war aber wirklich nervig - Kurven sind einfach nicht meins. Dafür sind sie aber doch ganz gut geworden, ich bin ja ein bisschen stolz auf mich ^^ Und das Ganze ging auch ohne größere Krisen ab - ich hab mich zwar mal wieder blutig gestochen, aber das ist ja nichts Neues ^^

Es war so schön, meine gute E. nach so langer Zeit mal wieder zu sehen! Und die Kleine ist wirklich niedlich und auch sehr pflegeleicht. Wirklich schön zu sehen war, dass meine Freundin einfach so rundum Wohlfühlen ausgestrahlt hat - ich glaube, ihre Tochter macht sie komplett - und soetwas zu sehen, ist wirklich faszinierend - gerade, wenn du die Person seit fast 10 Jahren kennst ... Wirklich toll.
Wenn alles klappt, seh ich die beiden Ende Juni nochmal - das wäre schön ^^
Aber bis dahin muss ich auf jeden Fall noch das zweite Lätzchen fertig kriegen *lach Ansonsten wird's per Post hinterhergeschickt. Und je nach dem - sie meinte, sie könnte noch kleinere Halstücher gebrauchen - wenn ich was hübsches finde - ohne Kurven! - setz ich mit da vllt nochmal dran *grins

Aber nicht jetzt und nicht heute, denn nun heißt es Vortrag durchsprechen und das Seminar nachher rocken. Und heute ist ja auch wieder Mädelsabend mit Grey's Anatomy - das wird fein.
Ein schönes Bergfest wünsch ich euch allen ;) 
    

Mittwoch, 9. Mai 2012

Kleinkram...

Ihr Lieben!

Heute ist ein total verregneter Mittwoch und meine Begeisterung für diesen Tag hält sich irgendwie leicht bedeckt. Vielleicht, weil es so grau ist? Vielleicht, weil ich Kopfschmerzen vom Wetterumschwung habe? Vielleicht, weil ich heute binnen 2 Tagen mein zweites Plakat basteln muss und dann über das erste einen Vortrag halte? Wer weiß ... Einzig heute Abend wird sicherlich lustig, da heißt es wieder Mädelsabend :) 

Um mich bis dahin ein bisschen aufzumuntern, möchte ich hier noch zwei Kleinigkeiten mit euch teilen. 

Zum einen habe ich in den Valentines vor ich glaube 2 Wochen eins gefunden, was unsere Gruppe und unser nicht-treffen betrifft. Um mich an dieser Stelle dem Spruch anzuschließen, poste ich es mal ^^


Genau, Mädels! :)

Und zum anderen hat mir die liebe Kiyhuri einen Blogaward verliehen. Herzlichen Dank meine Liebe!! ^^


Die Regeln lauten:
1. Poste den Award auf deinem Blog.
2. Verlinke die Person die dir den Award verliehen hat.
3. Gib den Award an 5 weitere Blogger (die weniger als 200 regelmäßige Leser haben) weiter.

Ich werde den Award jetzt aber nicht bewusst weiter geben, da ich glaube, dass ich ihn bereits einmal weitergereicht hatte in den vergangenen Monaten. Aber gefreut habe ich mich nichtsdestotrotz sehr darüber meine Liebe, danke! :) 

So und nun werde ich mich nochmal an meine Vortragsvorbereitung setzen und dann nachher gleich ein Plakat basteln *lach 

Euch allen eine schöne Restwoche - heute ist Bergfest! :)  

Mittwoch, 25. April 2012

Wenn der Postebote mal wieder klingelt.

Ihr Lieben!

Ich hatte ja bereits erwähnt, dass ich einige Lieferungen erwarten würde, u.a. Bücher (für die Uni) und Klamotten (H&M) - inzwischen ist auch alles angekommen und damit es nicht all zu still hier ist, poste ich euch einfach mal die neuen Stücke - die zwar alle nicht super aufregend sind, aber immerhin mal was erzählenswertes darstellen ^^

Zuerst also die Klamotten:
Ich hatte 2 Hosen und 2 Röcke bei Hasi und Mausi bestellt und mal wieder mit der Lieferung leichte Bauchschmerzen gehabt - aber es hat dann doch noch alles geklappt und voila - hier sind die guten Stücke:



Es sind zwei schlichte schwarze Röhrenjeans, von der eine definitiv bleiben darf, bei der zweiten bin ich mir unsicher ... Da muss mein Mann mal was zu sagen. Ich pass zwar rein (oh wunder!!) aber ich weiß nicht, ob sie gut aussieht ... 
Die Röcke sind eigentlich zweimal der gleiche nur eben einmal in schwarz und einmal in beige. Von meiner massiven Gewichtszunahme so geschockt, habe ich die beiden in L bestellt und nun irgendwie zwei fast zu große Röcke - also sie passen - aber sitzen eben ziemlich hüftig (was mich nicht weiter stört erstmal - nur wenn ich dann wieder abgenommen habe (*haha, am St. Nimmerleinstag), könnten sie eben echt zu groß werden ...) außerdem sind sie aus Jersey (aber recht dickem, der kriecht vllt nicht so sehr am Bein hoch?) und haben einen goldenen Reißverschluss, was ich geschockt beim Auspacken festgestellt hab XD (aber da ist ja eh das Oberteil wahrscheinlich drüber, also egal ^^; )
Tjaja, mal schauen, ob ich alles behalte ^^; ... 

Und dann gab's ja noch reichlich Unilektüre - auf dem obrigen Foto kann man ja schon zwei Bücher erkennen, gestern kam dann noch eins dazu, womit sich mein Zu-Lesen-Stapel auf folgende Dimensionen ausgeweitet hat:

Und das sind tatsächlich nur die Bücher für das erste Seminar + 2 aus einem weiteren. Da kommen also noch eiiiinige hinzu. *puh Das ist echt nicht ohne ... deswegen werde ich wohl wirklich mein Dienstags-Seminar erst mal bleiben lassen, damit ich den Lesestoff auch wirklich schaffe - denn ab heute hab ich ja auch wieder (endlich! *juchu ^^) DaF-Unterricht und da wird u.U. auch noch einiges dazukommen mit wahrscheinlich wieder 3 Referaten. *ächz.

Aber naja, genug rumgejammert. Ich werde mich gleich auf zur Uni machen und dann weiter fleißig sein. 
Die Bilder und den Bericht vom Lolitatreffen am Sonntag gibts dann höchstwahrscheinlich auch heute abend / morgen. Und dann werde ich hoffentlich auch bald die Shootingergebnisse von Samstag bearbeiten können - da freu ich mich schon drauf ^^

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche - heute ist ja wieder Bergfest ^^ 
Genießt das Bombenwetter!!

Montag, 9. April 2012

Osterhasis...

Ihr Lieben!

Ich habe Ostern ja nicht wirklich gefeiert - meine Familie wollte zwar viel machen, aber das hat sich aus organisatorischen und gesundheitlichen Gründen irgendwie alles nicht verwirklichen lassen. Zudem war ja das Wetter auch nicht wirklich toll. Also haben mein Mann und ich tagsüber meist zusammen auf dem Sofa gelümmelt und die letzten gemeinsamen Tage gemütlich verbracht, wenn ich nicht gerade am Herd stand und gekocht habe (leckere Ergebnisse) oder das Rührgerät geschwungen und gebacken habe (weniger tolle Ergebnisse ^^; ).

Wir waren gestern noch bei meiner lieben Kruschti zu besuch und fanden als wir wieder kamen dann eine kleine schokoladige Aufmerksamkeit von meinen Eltern auf unserem Wohnzimmertisch. Das fand ich sehr lieb von ihnen, zumal wir ja eigentlich schon lange nichts mehr wirklich schenken zu Ostern.

Um so verblüffter war ich dann, als ich heute mit meiner lieben Bella zusammen nach Halle zurück gefahren bin und sie mir eine Tüte voll selbstgebackener Kekse in die Hand drückte (in Eiform ^^) - und kaum, dass ich meine Wohnungstür aufschließe, seh ich, dass noch ein Osterhasi den Weg zu mir gefunden hat: Meine liebe Iv hat mir ein wunderschönes Kissen genäht!

Die Kekse sind verdammt lecker - ich brauch das Rezept! *_*
Ich liebe den Stoff, die Borte und überhaupt - das Kissen generell *hach ^^
es soll mich übrigens bei Heimweh trösten :)

Ich bin total hin und weg und gerührt! Wirklich ihr Süßen, das wäre echt nicht nötig gewesen - danke danke danke!! ^^
Ich umarm euch ganz fest!

Ich bin das gar nicht richtig gewöhnt - Ostern ist für mich so nicht wirklich als Feiertag vorhanden ^^;; 

Ich hoffe, ihr hattet auch so tolle Überraschungen und wenn das nicht, dann doch hoffentlich erholsame Tage. Startet gut in die neue (kurze) Woche! :)   

Dienstag, 3. April 2012

schniefen, warten, schmökern...

Ihr Lieben!


Meinem Mann geht es wieder gut - dafür hat er mich angesteckt und ich hab nun die ganzen kleinen Nettigkeiten wie Schnupfen und Halsweh. *yeah - voll schön in der einzig freien Woche ^^;
Naja, aber es ist nicht total schlimm - nur nervig, also weiter den Tag ausgefüllt.
Und zwar heute früh mit: Blutabnahme. 


Zur Erklärung: Es könnte sein, dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe. Vor über einem Jahr waren die Werte wohl schon haarscharf an der untersten Grenze - nun wird kontrolliert, ob es inzwischen dazu gekommen ist. 
Ich bin bei Spritzen und Nadeln ja immer besonders wehleidig - deswegen ist das nicht gerade meine beliebteste Tätigkeit, aber es geht schon - aber heute war das dennoch ziemlich aua.
Die Schwester meinte auch schon, die Ader sei wohl geplatzt und ich werde wohl nen schönen blauen Fleck davon tragen. Jetzt sitz ich hier und kühle wie von der Schwester aufgetragen den Arm und soll ihn möglichst nicht beugen ... das ist mit Schnupfen natürlich schlecht zu machen -.- und der Druckverband tut sein übriges dazu (den werd ich glaub ich gleich abmachen *narf)
Auf jeden Fall muss ich jetzt bis Donnerstag warten, dann bekomm ich wohl die Ergebnisse. Ich bin gespannt... 
~*~

Als Trost bzw. Aufmunterung hab ich aber eine neue Zeitschrift bekommen: die "LECKER Bakery" - ein Sonderheft zur LECKER. Es ist sooo hübsch designed und die Rezepte sind einfach echt klasse und gleichzeitig offenbar sehr simpel zu machen :)
Von Kuchen zu Törtchen zu Cupcakes zu Brot ist wirklich vieles dabei, was aber jenseits von Donauwelle und Streusselblechkuchen ist.
Schaut mal rein...

DAS ist mal ein Inhaltsverzeichnis, wie ich es mag - mit Bildern ^^
Schokocupcakes mit Käsekuchenfüllung? whoa, MUSS ich backen!!! *_*
Kuchen in Weckgläser - da musste ich an Iv denken - neue Rezepte gefällig? ^^
Kekese! Und heiße Schokolade - mit verschiedenen Abwandlungen! ist das nicht lecker? *hach
Und ich dachte erst - wieso scrapbooken die in einem Rezepteheft *lach ^^
MUSS ich auch backen! *yummy*
Und das sind nur einige der tollen Rezepte - ich weiß gar nicht so recht, womit ich anfangen soll *lach ^^ Oh und was ich auch nett finde: bisher sind alle Rezepte vegetarisch und lassen sich soweit auch ganz gut veganisieren, denk ich - allerdings sind da einige Rezepte, die 8 Eier (!!) erfordern - da muss ich echt noch schauen, wie ich das mache ... krass o.o 


Es gibt schnelle Kuchen (ca 20 min), Becherkuchen und up-side-down-Kuchen sowie  Verpackungstipps und andere kleine Schönheiten und Shoppingtipps (Schürzen, Muffinformen, Pappteller in Porzelandesign, usw). Wirklich ein hübsches und besonderes Heft. 


Mit 5,90 € ist der Preis zwar wieder recht hoch, aber da es ein Sonderheft ist, erscheint es nur alle 3 Monate bzw. weiß ich gar nicht, ob das nächste Sonderheft wieder Backen als Thema hat. Wer weiß - dieses Heft ist auf jeden Fall aber sein Geld wert mMn. Ich habe auch schon online einige positive Rezensionen und Meinungen über das Heft gelesen... 
Weitere Infos findet ihr hier ^^


Wie findet ihr das? Habt ihr es schon im Regal gesehen? 
Ich glaube, ich muss unbedingt zu Ostern backen ^^
Und nun schmökere ich weiter und hoffe, dass der Arm nicht mehr so lange wehtut ;)

Samstag, 31. März 2012

Doofes Youtube!!!! -.-

Ihr Lieben!


Ich rege mich gerade innerlich tierisch über youtube auf. Ich suche einen Song, den ich gestern bei Grey's Anatomy gehört habe (die ja wirklich teilweise tolle Musik verarbeiten *hach) und habe ihn auch inzwischen gefunden, kann mir den aber NIRGENDWO auf youtube in gescheiter (sprich Studio-) Qualität anhören. Die Standardansage: "Dieses Video ist in deinem Land leider nicht verfügbar."
F*ck dich youtube, ACTA und alles was damit zusammenhängt. Mannooo! 
*schmoll
(ignoriert meine schlechte Laune, die kommt woanders her - youtube muss das gerade nur ausbaden :/ )


Naja. Egal.
Eiiiigentlich wollte ich auch was ganz anderes euch zeigen - denn die liebe Glittermuffin hat mich mit einem sehr süßen Award bedacht, wofür ich mich natürlich herzlich bedanken möchte! :)




Die Regeln dazu lauten:

  1. Bedanke dich bei der Person, die ihn dir verliehen hat.
  2. Stelle den Award auf deinem Blog vor und verlinke auch die Verleiherin.
  3. Gebe ihn an deine Lieblings-Bloggerinnen weiter und verlinke sie im Post.
  4. Informiere die Blogger darüber auf ihrem Blog.


Alsooo, liebe Muffin, ich habe mich sehr gefreut und bedanke mich ganz recht herzlich dafür, dass du an mich gedacht hast - ich mag Cupcakes ^^
Und weil er so nett lacht (der Cupcake), möchte ich ihn an folgende Bloggerchen weitergeben: 


An die liebe Yassy (die gerade frisch mit bloggen angefangen hat und viele ihrer tollen Fotos oder Design-Erzeugnisse zeigt, welche doch sehenswürdig sind ^^),
an meine herzensgute Fienderella (die endlich ihren Blog wiederbelebt hat, worüber ich mich seeeehr freue ^^),
und an die fleißige Centi (denn sie ist so eifrig im Fotografieren und zeigt ihre Heimat so hübsch den Lesern, dass ich das einfach wirklich süß finde ^^)


Ich hoffe, ihr freut euch! :)
So und ich werde jetzt meine schlechte Laune in der Brokkolisuppe meiner Schwester ertränken. ;)

Freitag, 30. März 2012

Halbes Doch-Shoppen...

Ihr Lieben!


Ich wollte zwar eigentlich dieses Wochenende Freunde in der Nähe von Berlin besuchen fahren, allerdings hat sich das nun erledigt, da mein Liebster mit einer Erkältung gestraft ist (pünktlich, wenn wir mal Zeit und was vor haben -.-) und er sich erstmal gesund pflegen muss, logischer Weise.
Nun sitz ich also hier und habe viiiiel Zeit, die eigentlich ganz anders ausgeplant war. Deswegen spam ich euch jetzt mit meinen kürzlich erworbenen Schönheiten zu ... ^^


Zunächst einmal...
Brauchte ich Schuhe. Denn meine alten (wunderschön geswapten) Chucks sind leider nicht mehr ausgehfähig und zerlegen sich nach 2 Jahre Tragen so langsam aber sicher in ihre Einzelteile. Deswegen wollte ich eigentlich neue simple Chucks für wenig Geld kaufen. Ich fand auch wirklich hübsche!
via
ABER.
Ich hatte doch erwähnt, dass ich zur Buchmesse mit meinen Füßen Probleme hatte, oder? - Das war deren Schuld! Ich habe mir an beiden Füßen beim Einlaufen so bärstig fiese und wirklich schmerzhafte Blasen gelaufen, dass sie bluteten und munter vor sich hinekelten. Sowas ist mir ungelogen noch nie passiert - vor allem nicht bei Chucks oO Und als die Wundern soweit abgeheilt waren, dass ich wieder einigermaßen schmerzfrei unterwegs war, haben sie es nur wieder schlimmer gemacht. Ich dachte ich spinne.
Aber wirklich - das sind Schuhe des Todes!!! *übertreib


Deswegen fasste ich den Entschluss, die wandern zurück. Ich bekam zwar mein Geld nicht wieder, aber ich durfte sie immerhin gegen ein anderes Paar tauschen. Und völlig unerwartet, weil eigentlich nicht mein Stil bisher, sprang mich da so ein gewisses Paar an ... und wurde mitgenommen.


FILA Sneaker, antharzit mit einem wunderschönen Blümcheninnenfutter.
von 60 € auf 29,90 € reduziert. (Wer zahlt denn bitte SO VIEL für normale Schuhe?! oO) 
Ich bin von mir schon ziemlich erstaunt, dass ich a) Markenschuhe (wenn auch massiv reduziert) gekauft habe, es b) Sneaker sind (aber in einer wunderschönen Farbe mit einem so tollen Innenfutter und sie sich auch wirklich wesentlich angenehmer laufen) und c) ich mich darin so wohl fühle oO
Wieder ein Stück meines ehemaligen "Gruftidaseins" eingetauscht *lach - und dabei sehr zufrieden damit, wenngleich ich auch Angst habe, völlig langweilig und uninteressant normal zu werden *feix (nein, das war jetzt ein Spaß ;) schließlich geb ich meine tollen Lack-Plateau-Stiefel sicher nicht her *lieb)


Das ist aber nur der erste Teil. Der zweite meiner neuen Schönheiten entsprechen meinem momentanen (und eigentlich sehr althergebrachtem) Beuteschema: Bücher!


das rechte Buch habe ich nur der Ästhetik wegen so hingelegt - ich hasse es eigentlich, wenn Bücher so liegen - der arme zerknickte Buchrücken!!! *wein
Ich habe nämlich auf der Suche nach neuen Klamotten (vorzugsweise Hosen - ich bin zu dick T_T) mal wieder sage und schreibe nichts gefunden und schließlich meinen Frust im Thalia erstickt, indem ich diesen beiden Schätzchen Eintritt in mein Bücherregal gewährt habe ^^


Das erste Buch ist Arno Geigers "Alles über Sally" - ich habe von ihm eigentlich geplant "Der alte König in seinem Exil" zu lesen, fand das aber mit knapp 18 Euro doch immer noch unverschämt teuer und bin bei dem hier hängen geblieben. Mal schauen, wie es ist, es klingt soweit interessant...
Das zweite Buch ist von Eric-Emmanuel Schmitt, den ich ja wirklich auch sehr gerne lese und der sich mit "Odette Toulemonde: und andere Geschichten" direkt in mein Herz geschrieben hat. Den Kauf habe ich nicht bereut und das Buch bereits durchgelesen (eine Rezension folgt noch ^^).


Joa, das war es dann auch aber schon wieder von meiner Seite und dem halben Bruch des No-Shoppings ... (oh ja, halb nur deswegen, weil die Schuhe notwendig und teilweise von meiner Mama übernommen wurden und die Bücher mit einem Gutschein bezahlt worden sind und als Trostpflaster ebenfalls noch von Mutti ein klein wenig mitfinanziert wurden. Danke Mama!)


So und nun werde ich mich um meinen armen kranken Mann kümmern (und ihn dann das WE etwas vom PC wegjagen, damit er sich a) ausruht und ich b) meinen Blog bearbeiten kann - das ist am Netti nämlich einfach schlecht zu machen ^^; )
*hihi


Ich wünsch euch allen ein schönes, entspanntes Wochenende ;) 

Der Grüne Daumen meiner Wohnung...

... oder die Leidensgeschichte einer kleinen Freundin.


Ihr Lieben!


Für gewöhnlich bekomme ich eigentlich jede Pflanze tot. Sei es ein Hibiskus, ein Kaktus oder was auch immer. Ich habe einfach keinen grünen Daumen. Mit dieser Erkenntnis habe ich mich seit jeher abgefunden und bewundere in stillem Neid die Orchideenpracht meiner Schwester und den Wintergarten meiner Mutter.

In meiner Wohnung mit meinem Liebsten halten sich jedoch seit einiger Zeit tapfer ein paar Zeitgenossen (u. a. ein Drachenbaum, eine Gerbera und zwei Orchideen), was ich durch meine Häufige Abwesenheit auf das gute Zutun meines Mannes schob (welcher mir aber stets beteuerte, er würde regelmäßig vergessen zu gießen bzw. zu tauchen ... anscheinend ja regelmäßig genug...)
In meiner hallenser Studentenbude habe ich aus diesen Gründen immer Pflanzen vermieden, lediglich mancher Schnittblume mal Einlass gewährt, damit potentiell überlebensfähige Wesen nicht zum Tode verurteilt werden ^^;


Meine liebe Iv hatte mir allerdings dieses Jahr zum Geburtstag eine kleine Topfpflanze mit wunderschönen violett-bläulichen Blüten geschenkt, damit auch in meiner Wohnung endlich etwas Leben einzieht *lach.
Leider war es am Tag der Übergabe seeeehr kalt, wodurch die kleine schon bevor ich überhaupt ihr etwas zu Leide tun konnte, einen nahezu tödlichen Kälteschock erlitt und alle Blätter und Blüten quasi binnen Minuten (wirklich, man konnte dabei zusehen!) hängen ließ.




Ich dachte schon, das muss ein mich ewig verfolgender Fluch sein und stellte die kleine Schwerstverletzte an mein sonnigstes schönstes Fenster, in der gutgläubigen Hoffnung, es könne noch etwas werden. Doch leider schmiss sie alle Blätter von sich und welkte weiterhin munter (oder eher todessehnsüchtig) vor sich hin.  




Ich war wirklich traurig, erneut einem kleinen armen Pflänzchen nicht genug Liebe oder Talent entgegen bringen zu können, um sie zu retten und entschloss mich als letzten Versuch, das kleine Mickerchen mit zu mir nach Hause zu nehmen, damit ich ihr in den letzten Stunden quasi zur Seite stehen konnte und sie nicht während meiner wochenlangen Abwesenheit einsam und allein gelassen stirbt.
Sie bekam das schönste Plätzchen auf der Südseite und genoss die erste warme Frühlingssonne. Aus lauter Verzweiflung und Hoffnung goss ich sie weiterhin (so gut ich es eben konnte, sprich verdammt unregelmäßig) und zupfte dennoch immer wieder trockene Blätter und Ästchen von ihr, als Schmerzerleichterung sozusagen. Ganz gerupft sah sie schließlich aus...


Schließlich kam meine Schwiegermutter (die bekanntlich einen WIRKLICH grünen Daumen hat!) und meinte zu mir, die kleine Glockenblume (aha, endlich wusste ich immerhin, was es war), sähe wirklich schlecht aus, sie wisse nicht, ob das noch was wird.
Und ich glaube, das hat sie gehört. Und sie ist ein alter Trotzkopf! 
Denn kaum zwei Wochen später entdecke ich schließlich das hier:




Sie schob tatsächlich eine einzelne kleine neue Blüte. Ich war wie von Sinnen, zu Tränen gerührt - meine kleine Geburtstagspflanze hat es geschafft!!!
Und siehe da - gestern erblühte sie sogar:




Und nach genauerer Betrachtung glaube ich, dass bald noch weitere Blüten folgen könnten. Ich freu mich total!
Iv, ich hab sie nicht gekillt!!!! ^^


Obwohl ich ja schon glaube, dass das nicht an mir liegt, sondern eher an unserer Wohnung - denn offensichtlich müssen hier sehr positive Schwingungen herrschen, dass unsere Pflanzen so dankbar vor sich hinwachsen - nicht üppig, aber unter den Umständen (zwei ungrüne Daumen als Pfleger) doch bemerkenswert gut ... 
Naja, wie auch immer. Ich freue mich auf jeden Fall, dass meine kleine Freundin diese Quälerei überlebt hat und sich nun tatsächlich nochmal aufrappelt. 


Oh wie schön ^^