Montag, 9. Juli 2012

Zupfmuffins.

Ihr Lieben!

Ich hatte es ja im letzten Post angekündigt und ihr hattet um Bildmaterial gebeten - so here we go! Ich präsentiere meine höchstniedlichen und meiner bescheidenen Meinung nach auch recht appetitlichen kleinen Zupfmuffins:

Zutaten (für 12 Stück ca):
  • 100g Butter
  • 100g Zucker
  • 2 EL Kakaopulver
  • 150g Mehl
  • 1 TL Backpulver 
 (ab jetzt kommt die Füllung)
  •  2 Eier
  • 100g Zucker
  • 100g zerlassene Butter
  • 200g Magerquark
  • 1/2 P. Vanillepudding
Zubereitung:
  1. Aus den ersten 5 Zutaten muss ein Mürbeteig geknetet werden. Das gestaltete sich bei mir recht schwierig, denn darin bin ich einfach echt mies - es war nach 10 min bearbeiten immer noch mehr krümmelig als homogen - aber egal. Schmeckt trotzdem. ^^
  2. 2/3 des Teigs muss nun auf die Förmchen im Muffinblech verteilt werden - schön andrücken! Ich habe teilweise versucht noch einen Minirand nach oben zuziehen, das war aber vergebene Liebesmüh, also dann einfach nur den Boden damit bestückt. ^^; Das andere Drittel brauchen wir zum Schluss - also beiseite stellen!
  3. Nun sollen die Eier schaumig geschlagen werden, danach soll der Zucker, die Butter und zum Schluss der Quark und das Puddingpulver dazu gegeben werden. Ich hab das Schaumigschlagen einfach mal gleich vergessen und somit alles sofort zusammengeschmissen - gab auch ne gute Masse, wurde auch homogen, hat auch geschmeckt - mit schaumigen Eiern wäre es aber sicherlich luftiger geworden ^^;
  4. Jetzt die Quarkmasse einigermaßen gleichmäßig auf die Förmchen verteilen und nun das letzte Drittel Teig wieder ranholen und die klassischen kleinen "Zupferlis" auf die Quarkmasse legen :) 
  5. Bei 175°C (150°C Umluft) für ca 25 - 30 min in den Backofen schieben. Danach etwas erkalten lassen - mir sind die kleinen Schätzchen im Ofen total schön aufgegangen, danach aber leider wieder etwas zusammengefallen - vllt auch wg der Eier - aber dennoch ging alles recht schnell und problemlos :) Sehr zu empfehlen ^^
Und nun hab ich euch das alles so schön erzählt - ihr wollt doch aber lieber Bilder sehen, nicht wahr? ^^
Voilà:

nicht wirklich schöner Mürbeteig ^^;
Schon etwas schönere Füllung :)
die erste Fuhre
(ich muss immer mehrere machen wg zu kleinem Ofen + Blech ^^; )
sieht schon hübsch aus, oder? *g
Und hier alle 12 entstandenen in ihrer süßen Pracht.
Es wären sicherlich sogar noch 15 oder 18 geworden - aber ich hatte keine Lust mehr ^^;
(Restteig wurde vom Mann so gegessen *lach)
Russische Zupfmuffins *__*
Zusammenfassend kann ich also sagen: Das Rezept ist leicht, schnell gemacht und hat total leckere und niedliche Ergebnisse - ich liebe nämlich Zupfkuchen ^^
Einzig nervig ist dabei eben meine Ofen-Situation (ich habe ja nur einen Miniofen, wo max 1 Pizza reinpasst) - das macht die Sache etwas ätzend, denn man macht sich so 3 mal dreckig und nicht nur 1x - aber für solche Leckereien mach ich das doch gerne :) 


Das Rezept stammt wie gesagt nicht von mir, sondern aus meinem kleinen Cupcakebuch, einen Post zuvor - somit kann ich dafür stellvertretend sagen: Wenn alle Rezepte so sind, kann ich das kleine Schätzchen empfehlen :) 


Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende - ich werde mich jetzt gleich aufmachen zum Sport (ich hoffe, ich schmeiß mich nicht wieder hin - einmal Knieaufschlagen reicht echt ^^;; )
 

Kommentare:

  1. Das Buch hab ich auch, hab schon 2 Rezepte ausprobiert.^^ Und ich liebe Zupfkuchen auch total. Werd die wohl auch demnächst mal ausprobieren.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. uh, welche hast du denn schon ausprobiert? Und wie waren da so deine Erfahrungen? :)

      Löschen
    2. Ich habe bisher die feinen Apfel-Muffins mit Vanillezucker (S.119) gemacht (Miniapfelkucheeeen...nomnomnom) und die Frischkäse-Muffins mit Naturjoghurt (S.143). Für die hatte ich klassischen Philadelphia genommen, der war mir aber in der Gesamptpackung dann zu sauer...also das nächste Mal würde ich die mit dem Honig-Philadelphia machen. :-)
      Werd das Büchlein mit nach Hause nehmen und mal meine Mama mit Muffins eindecken. :-D Auf jeden Fall gehts sehr einfach und ich finds grade bei den Muffins bequem, dass man nicht mal den Mixer rauskramen muss und alles bequem mit nem großen Kochlöffel verrühren kann.^^

      Löschen
  2. sieht zumindest sehr lecker aus ..klitzekleiner tipp : wenn der Bodenteig (egal ob Mürbteig oder sonstwas ) einfach nen kleinen schuss öl dran machen,dann wird er homogener )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für den Tipp - aber eiiiigentlich sind da ja schon 100g butter dran - das finde ich persönlich für so kleine muffins schon okay an fettgehalt. Aber ich werde mal schauen, vllt zerlass ich die auch beim nächsten Mal ^^

      Löschen
  3. Das sieht echt superlecker aus, Zupfkuchen mag ich auch sehr gerne, da klingt das ja nach ner tollen Minialternative zum Zwischendurch-Naschen =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. deeefinitiv! Die mampfen sich so nebenher weg ^^
      wie war das?
      klein und rund - mit einem haps im mund ^^

      Löschen
  4. Die sehen lecker aus! *____* Ich steh auch total auf Zupfkuchen, nomnomnom.
    (Und das Buch habe ich mir heute auch im Rossmann mitgenommen. *_*° Bei 3€ sag ich nämlich nicht nein.)

    AntwortenLöschen
  5. Also, ich hab gestern Abend spontan und zur Feier des Tages (Semesterarbeit^^) auch die Muffins gebacken. Die Füllung ist ok geworden, aber der "Teig".... *seufz*
    Der ließ sich nicht einmal annähernd zu einer Masse zusammenkneten und ist dauernd auseinandergefallen. Also hab ich einfach die ganzen Brösel in die Muffinförmchen getan, Füllung drauf, restliche Brösel oben drüber gestreut und rein in den Ofen. Da ist auch leider nix fluffig geworden oder großartig aufgegangen. Es pappt nur als klebrige, harte Masse zusammen. :-( Das klingt jetzt wahrscheinlich schlimmer als es ist, sie sind auf jeden Fall essbar. Aber irgendwas muss ich falsch gemacht haben. Lag wahrscheinlich an der zerlassenen Butter... Naja, abgesehen davon find ich den starken Buttergehalt in den Teilchen ja eh etwas fragwürdig. Und den vielen Zucker auch. Das sind die ersten, die mir aus dem Buch fast schon misslungen sind. :-(

    So, das musste ich kurz loswerden.^^ *knuddel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. och, das tut mir so leid zu hören :/
      Also wie gesagt, bei mir sind die ziemlich gut geworden und waren geschmacklich auch echt lecker o.o Das ist ja doof - aber ich kann es mir auch nicht erklären, woran das liegen könnte :/

      Löschen

Ich bin gespannt, was du denkst - schreib's mir auf!