Donnerstag, 23. Februar 2012

Scheiße, was koch ich heute?

Ihr Lieben!

Vor einiger Zeit habe ich von der lieben Kochfrosch ein tolles Kochbuch zugesandt bekommen, welches ich in ihrem Blog (der btw. wirklich toll ist - ein schöner Foodblog, der immer viele Leckerein parat hat ^^) gewonnen habe. 

Es handelt sich dabei um "Scheiße, was koche ich heute?", ein Projekt einer illustren Runde, welche aus 55 deutschsprachigen Foodblogs je ein Rezept in diesem Buch zusammengebastelt haben und das auf den Markt geworfen haben, als eine Art Werbung für all die restlichen leckeren Sachen, die man dort noch finden kann.


Die aufgeschlagene Linsen-Kokos-Suppe wurde in vegetarischer Abwandlung bereits gekocht und für verdammt lecker befunden! :)
Wie ihr seht, ist das Kochbuch sehr schlicht und einfach gehalten. Auch wenn ich immer sehr gerne Fotos anschaue von den ganzen schmackhaften Gerichten, so finde ich es auch mal wirklich interessant, zu kochen, ohne ein vorgefertigtes Bild vor Augen zu haben, wie es aussehen sollte. Das ganze Kochbuch ist durch seine sehr cleane Aufmachung reduziert auf das wesentliche: Ich habe Hunger - scheiße was koch ich heute? *lach

Die Rezepte sind sehr vielfältig und bunt durcheinander gewürfelt. Von Hähnchen Enchiladas über Spinat-Feta-Quiche bis zum White Chocolate Caramel Cheese Cake ist alles mögliche drin - leicht, warm, kalt, mit Fleisch, lecker, süß, herzhaft, schnell, vegetarisch.
Und wem ein Rezept besonders gut gefällt, der findet auch immer noch den Urheber-Blog mit angegeben, auf dem man noch mehr finden kann. 
Durch die unterschiedlichen Autoren der ganzen Blogs wird das schmökern in dem Buch auch nicht langweilig, weil jeder Eintrag einfach ganz anders verfasst worden ist - manche sehr puristisch, andere wieder mit vielen persönlichen Gedanken und Erfahrungswerten.
Wirklich eine feine Sache.

Das Konzept des Buchs ist übrigens auch ganz witzig - man bekommt zwei Würfel mit dazu und muss damit würfeln. Die Augenzahlen sind die Seitenzahlen und das Rezept soll man dann kochen - oder eben solange weiter würfeln, bis man eins findet, was man wirklich kochen mag.

Die dazugehörige Internetseite funktioniert übrigens ganz ähnlich - könnt ihr ja mal ausprobieren! ;) 
 
 Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal bei der lieben Kochfrosch bedanken für das Buch (sie hat übrigens auch ein tolles rezept beigesteuert, was dann demnächst bei mir mal auf den Tisch kommen wird ^^) - ich habe mich wirklich sehr gefreut! :) 
 

Kommentare:

  1. Ich habe eben den Titel gelesen und spontan gedacht, dass ich diesen Gedanken bestimmt dreimal die Woche habe und dann immer auf Salat zurückgreife.
    Ich finde es schön, dass man scheinbar eine große Auswahl an verschiedenen Gerichten hat.

    Viel Spaß damit und guten Hunger :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi ja, ich eben auch - deswegen freue ich mich über das Rezeptbuch wirklich sehr - denn selbst, wenn ich darin nicht gleich etwas finde, habe ich jetzt 55 (!) foodblogs zur Auswahl *lach

      ich greife dann meistens auf irgendeine Suppe zurück oder schlichtweg: Brot mit Käse drauf XD

      Löschen
  2. Bitte bitte :). Wenn Goldkind hier kommentiert.. bist du bei NuS? (Bin nicht mehr aktiv, war ich aber mal sehr..)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi - ja, ich bin auch bei NuS (gleicher Nick) - da aber eher passiv und stiller ... (und Goldi hab ich bei NuS gefunden *grins)

      Löschen

Ich bin gespannt, was du denkst - schreib's mir auf!