Donnerstag, 1. März 2012

Von Nackenschmerzen, Halskratzen und anderen Wehwehchen...

Ihr Lieben!


Hier ist es mal wieder ziemlich ruhig geworden, was wohl daran liegt, dass ich zum einen komplett im Hausarbeiten-schreib-Modus bin und zum anderen mit einer wohl wetterbedingten Erkältung kämpfe. Diese habe ich gestern mit Erkältungsbad, viel Tee und jeder Menge Schlaf einigermaßen nieder gerungen und werden versuchen sie heute weiterhin klein zu halten. Auch wenn ich es ihr nachfühlen kann, dass sie sich bei diesem Wetter so halb eingeladen gefühlt hat - es ist doch echt zum krank werden... 
Aber naja. Ich habe dennoch gerade keine Lust darauf und habe deswegen gestern meinem Mann sogar den Kampfauftrag gegeben, er möge mir bitte Orangen mitbringen. (Man sollte dazu erwähnen, dass ich normalerweise keine Orangen esse, außer sie sind im Obstsalat vereinzelt anzutreffen. Aber irgendwie musste das sein und es war auch genau das richtig. Gleich gibt's vorbeugender Weise die nächste!)


An der Hausarbeitenfront gibt's soweit nicht so viel neues zu berichten. Die Zweite ist in Arbeit (gerade eben auf Seite 7 angekommen), aber aufgrund der Erkältungsbekämpfmaßnahmen und fieser Nackenschmerzen (Gott, ich will nen Schreibtisch...) ernährt sich das Eichhörnchen gerade wirklich sehr mühsam. Ich wette, in zwei Tagen muss ich den heute schwer herausgepressten geistigen Erguss wieder löschen und neu schreiben *seuftz
Dafür habe ich mit meiner Dozentin telefonieren können und bin nun ein gutes Stückchen weiter mit der Themenfindung meines bisherigen Hausarbeitensorgenkindes. Inzwischen stell ich mir diese dritte Hausarbeit sogar ganz lustig vor ^^


So. Und nun hab ich erstmal die Schnauze wieder voll und verkrümmel mich zu Tee und Orange und werde nach gerade mal 2 Stunden effektiver Arbeit wieder entspannen müssen. Gott, wie ich krank sein nervig finde -.-


Ich hoffe, ihr seid soweit alle wohl auf!


ps.: ein was Gutes hat die Erkältung gestern gehabt: ich hab mein Buch "Julie & Julia" ausgelesen. Wenn ich Nerv habe, gibt's dazu hier noch eine Rezension. Und von "Obsolete Angles" von Annie Bertram, welches ich schon seit einiger Zeit fertig habe... aber nicht jetzt. Wo is meine Kuscheldecke und meine Orange? *hüstel

Kommentare:

  1. Ich schreib auch grad eine Hausarbeit nach der anderen >__<... Macht. Keinen. Spaß.

    Jedenfalls wünsch ich dir gute Besserung - bei so schönem Wetter darf man nich krank sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ah, wir fühlen also gegenseitig miteinander - armes du ^^;

      und danke für die Genesungswünsche - aber wie gutes wetter - hier ist es total eklig und nass und grau und so indifferent ... ist bei euch etwas richtig Frühling? beeindruckend!
      Ich bin ja wegen des ekligen wetters krank geworden. Was meine Theorie bestätigt: 1°C und Nieselregen - ich bin krank - aber -10°C und Sonnenschein oder Schnee - mir gehts super *lach ^^;

      Löschen
  2. Du Armes. :/ Ich wünsche dir gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  3. hi, ich hatte ständig Nackenschmerzen, mir haben Dehnübungen geholfen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. predigt mir mein Mann auch oft (er ist Physio) ^^;
      manchmal nützt das aber auch nichts mehr ... ^^

      Löschen

Ich bin gespannt, was du denkst - schreib's mir auf!