Montag, 14. November 2011

Verkekst noch mal!

Ihr Lieben! 

Es wird ja jetzt wieder kalt und schnell dunkel - da sind kleine Leckerein doch echt was schönes. Und Selbstgemacht schmeckt doch eigentlich eh am besten, oder? Eigentlich!
Aber der Reihe nach. 

Online habe ich dieses Rezept gefunden und dachte mir - klingt einfach und alle sagen, es schmeckt lecker - also los los.
Man nehme:
  • 275g Mehl
  • 60g Stärke
  • 90g Puderzucker
  • 300g weiche Butter
  • ca 1 EL kaltes Wasser
  • nach Bedarf noch Zimt-und-Zucker
Alles zusammenmatschen und dann den Teig in einer Plastiktüte ca 1 Std in den Kühlschrank packen. - Hab ich gemacht.
Guten Tag, ich bin ein Teigklops - rund und gelb und weich.
Danach sollte man ihn einfach ausrollen und ausstechen, die Kekse dann bei 200 °C für ca 10 Min in den Ofen und fertig - es sollten goldgelbe Kekse werden. Sollten.

Das Ausrollen war schon minderbegeisternd. Obwohl sowohl Unterlage, Brett, Teig, Nudelholz und ich mit Mehl ausreichend betreusselt waren, klebte der Teig immer wieder da, wo er nicht hinsollte - am Nudelholz. Weswegen ich schließlich entnervt dazu übergegangen bin, die Teigklöpschen per hand zu plätten. Ausstechen und in den Ofen - okay.
Aber mein Ofen ist ja eine kleine Zicke. Das weiß ich eigentlich auch - hatte es aber irgendwie im Eifer des Gefechtes vergessen - zumal die erste Fuhre noch so aussah:
Guten Tag, ich bin ein kleiner goldgelber mit zimt bestreusselter Keks.
Dann ging es aber munter bergab und die Kekse wurden erst ewig nicht fertig und dafür immer dunkler und dunkler. Auch das Runterdrehen der Temperatur half nichts. Die meisten sahen im Endeffekt so aus:
Nennt mich Krebs-Keks - Röstaromen ahoi!
Oder noch schlimmer. Die hab ich dann aber gleich entsorgt (ca 2 Bleche waren nicht genießbar, 2 waren sehr grenzwertig).
Im Endeffekt gab es ca 1/4 was direkt in den Müll gewandert ist, 1/4, welches grenzwertig ist und dem anderen evtl folgen wird und ca 2/4, die einigermaßen gut aussahen. 


Gekostet hab ich sie dann aber gar nicht mehr, weil ich so frustriert war. Das werde ich dann heute machen. Vielleicht. 

Ich frag mich echt, wo das Problem war. Wahrscheinlich liegt es mal wieder an meinem Unvermögen *seuftz. Zu allem Überfluss sind die Kekse nämlich auch noch ziemlich bröselig von der Konsistenz her. Die nächste Back-Session wird also auf unbestimmte Zeit verschoben - ich bin wohl einfach nicht backtauglich ;(

Und nun darf ich in die Uni gehen - mit meinen halbverbrannten Keksen XD

Euch wünsch ich einen schöneren Start in die Woche - und ich hoffe, ihr friert nicht so doll - es ist ja arschkalt gerade >.<

Kommentare:

  1. Huhu meine Gute,

    och, das ist ärgerlich. Da macht man sich so viel Mühe und dann wird ein großer Teil nichts :(
    Der Backofen meiner Eltern hat irgendeine Macke, jedenfalls wird der entweder gar nicht heiß oder dnan von jetzt auf gleich viel zu heiß und hält sich nicht an die eingestellte Temperatur. Deshalb weigere ich mich dort zu backen...da wird einfach alles Müll!

    Hab einen schönen Tag in der Uni!!!

    AntwortenLöschen
  2. Mach dir keinen Kopf, entweder war's das Rezept oder der Ofen - der Einizige, der definitiv NIE schuld ist, ist der Bäcker. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich freu mich auch schon aufs Platzerl machen, ich hab mir schon meine Mädelsrunde eingeladen.

    Allerdings haben wir wohl einen Ofen der gleichen Marke.. meine werden mit der Zeit auch immer schwärzer ;)

    AntwortenLöschen
  4. Also spontan würde ich sagen es liegt am Rezept (zu viel Fett für zu wenig Mehl, das kann nur kleben!) und am Ofen, der wird (soweit ich mit diesen Mistdingern Erfahrung habe) ziemlich heiß... Muffin hat mEn auch so einen, da hilft es wohl erst zu Heizen und wenn er dann auf Temperatur ist erst die Kekse reinzustecken... (und allgemein find ich 200° für Kekse auch ganz schön warm. Da würde ich wohl auch lieber ein Krebs-Keks werden *ggg*)

    Also mach dir nix draus! *drück*
    Versuch macht kluch und ansonsten habe ich ja auch einen Ofen... ;)

    AntwortenLöschen
  5. Naja, lass dich davon nicht unterkriegen, ich würde die Kekse trotzdem essen^^
    Hab im Moment auch große Lust, zu backen und keeeeeine Zeit...

    AntwortenLöschen
  6. @Muffin:
    Also die aussortierten Kekse würdest du SICHERLICH nicht mehr essen - außer du stehst auf Holzkohle XD
    Ich wünsch dir aber bald Zeit zum Backen :)

    @Goldkind:
    Das mit dem erst Heizen und dann reinschieben hab ich schon gemacht - so weit kenn ich den Ofen doch schon - aber es hat dennoch nichts genützt ... Gott, was freu ich mich, wenn ich irgednwann zuhause mal einen schönen großen, normalen E-Herd habe *seuftz
    Aber es ist echt zuviel Butter für zu wenig Mehl? okay ... vllt liegt's dann daran ... (dabei hab ich schon "nur" 250g rangeschmissen - das kam mir aber auch schon ziemlich viel vor oO)
    Und jaaaa - du hast nen Ofen *sniff *bei dir einnist

    @Centi, mvx & Frau Penicillin:
    Dank ihr Süßen - das tröstet mich :)

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt, was du denkst - schreib's mir auf!